Makroökonomie

Deutschland, Schweiz und Australien sind die kryptofreundlichsten Länder

Im vergangenen Jahr und Quartal hat sich in der Kryptoindustrie viel verändert. Nicht nur die Kurse vieler Kryptowährungen sind auf Ausverkaufsniveau gefallen, auch die Situation auf Länderebene hat sich geändert. Einige Länder machen Fortschritte, während andere weniger marktfreundlich geworden sind. Auch im dritten Quartal lag Deutschland wieder auf einem Platz.

Coincub schreibt in einem Bericht. Dieses Unternehmen platziert jedes Jahr und jedes Quartal ein Ranking, welche Länder für die Kryptoindustrie die besten waren. Im ersten Quartal war dies Deutschland, im zweiten Quartal lagen sowohl Deutschland als auch die USA auf einem Niveau. Doch im zweiten Quartal teilte Deutschland diese Position nicht mehr, dann rutschten die USA auf den dritten Platz ab. Das dritte Quartal hat den USA nicht viel gut getan, denn dieses Land ist jetzt auf Platz sieben.

Auf den Plätzen zwei und drei liegen nun die Schweiz und Australien. Für beide Länder ist der Platz neu, sie lagen im zweiten Quartal noch auf den Plätzen fünf und vier. Neben den USA hat auch Singapur zusätzlichen Platz zur Verfügung gestellt. Dieses Land ist auf den fünften Platz gefallen.

Die starke Position Deutschlands ist bemerkenswert, weil sie bisher sehr konsequent war. Coincub widmet dies unter anderem den langfristig ausgerichteten günstigen Steuerregelungen, aber auch einer progressiven Einstellung zur Regulierung. Für Unternehmen ist klar, wo sie stehen, und das zeigt sich daran, wie die Finanzbranche damit umgeht. Es ist bekannt, dass einige seriöse deutsche Finanzinstitute in Kryptowährung investieren.

Lesen Sie auch

Fällt ABB aus einem beliebten Aktienindex?

freie-admin

Börsenspekulationen haben wieder Hochkonjunktur

freie-admin

WTO: starke Erholung Im Welthandel im Dritten Quartal

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.