Kategorie: Makroökonomie

Makroökonomie

Die Industrieproduktion in der Eurozone stieg im September gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent

freie-admin
Die Industrieproduktion in der Eurozone stieg im September gegenüber dem Vormonat um 0,1 Prozent. Das Europäische Statistische Amt Eurostat gab dies bekannt. Ökonomen erwarteten im Allgemeinen einen Rückgang von 0,2 Prozent. Die Produktion stieg im August um 0,4 Prozent. Die Industrieproduktion ist in der gesamten Europäischen Union gegenüber dem Vormonat...
Makroökonomie

EZB-Mitglied Cœuré arbeitet bei der BIZ

freie-admin
Benoît Cœuré, Vorstandsmitglied der Europäischen Zentralbank (EZB), wird eine Position bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) ausüben. Er wird Leiter des neuen BIZ-Innovationszentrums, das sich mit der internationalen Zusammenarbeit zwischen Zentralbanken im Bereich innovativer Finanztechnologie befassen wird. Der Franzose beginnt seine neue Position bei der BIZ am 15. Januar...
Makroökonomie

Die deutschen Fabrikaufträge ziehen an

freie-admin
Die Fabrikbestellungen in Deutschland sind im September gegenüber dem Vormonat stark gestiegen. Dies geht aus Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor. Die Bestellungen stiegen um 1,3 Prozent. Generell erwarteten die Ökonomen ein Wachstum des Auftragseingangs um 0,1 Prozent. Im August gab es einen revidierten Rückgang von 0,4 Prozent. Bisher war es...
Makroökonomie

China: Gute Fortschritte bei den US-Handelsgesprächen

freie-admin
China und die Vereinigten Staaten haben in den letzten Handelsgesprächen erhebliche Fortschritte erzielt. Das sagte ein Sprecher des chinesischen Handelsministeriums. Am vergangenen Freitag haben die beiden Wirtschaftssupermächte ein Teilgeschäft erzielt, das später offiziell unterzeichnet werden muss. Der Sprecher erklärte, dass die Amerikaner derzeit daran arbeiten, den Deal offiziell festzuhalten. Chinas...
Makroökonomie

Erhebliche Spaltung innerhalb der EZB für Politik

freie-admin
Innerhalb der Europäischen Zentralbank (EZB) gab es erhebliche Meinungsverschiedenheiten über die Umsetzung des umfassenden geldpolitischen Konjunkturpakets. Dies wird durch das Protokoll der politischen Sitzung im September bestätigt. Dann kündigte die EZB an, die Einlagensätze zu senken und ein neues Rückkaufprogramm für Anleihen zu starten. Aus den Aufzeichnungen geht hervor, dass...
Makroökonomie

China drängt auf ein weniger umfassendes Abkommen

freie-admin
China zeigt immer weniger Bereitschaft, ein umfassendes Handelsabkommen mit den Vereinigten Staaten abzuschließen. Die Nachrichtenagentur Bloomberg meldet dies aufgrund von Insidern. In den letzten Wochen haben sich chinesische Unterhändler mehrmals mit ihren amerikanischen Amtskollegen in Peking getroffen. Die Zahl der von den Chinesen zu prüfenden Themen wäre erheblich gesunken. Die...