Politik

SBB modernisiert in den nächsten Jahren 221 Bahnhöfe

(sda) Wie die SBB am Donnerstag in Bern vor den Medien bekanntgab, sind heute rund 45 Prozent ihrer Bahnhöfe barrierefrei. Das vor zwanzig Jahren in Kraft getretene Behindertengleichstellungsgesetz fordert, dass Ende 2023 alle Schweizer Bahnanlagen hindernisfrei sind, sofern bauliche Anpassungen verhältnismässig sind.

Ende 2023 werden demnach 74,4 Prozent der SBB-Bahnhöfe diesem Anspruch genügen. An 123 Bahnhöfen kann die SBB die Frist voraussichtlich nicht einhalten.

Derzeit sieht das Unternehmen vor, dass 68 Bahnhöfe nicht umgebaut werden, weil dies einen unverhältnismässigen Aufwand bedeuten würde.

Nimmt man Reisende als Massstab, steht heute 58 Prozent der SBB-Kunden ein hindernisfreier Bahnhof zur Verfügung. Ende 2023 werden es 93 Prozent sein.

Quelle: luzernerzeitung.ch

Lesen Sie auch

Macron strebt europäischen Erfolg an, kämpft aber sehr Französisch ganz rechts zu Hause

freie-admin

Schwarzer Tag für die Mitte

freie-admin

Jetzt beginnt im Bundesrat das grosse Ringen um die Departemente – die Szenarien

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.