Sozium

Rezepte von Brian Mcleish aus dem «Moonfish» in Aberdeen

Für 6 Personen: 500 g Kimchi-Paste (gekauft oder selbstgemacht) und 100 g Meersalz auf einer Lachsseite (mit Haut, ohne Gräten) verteilen. Fisch in Frischhaltefolie einwickeln, im Kühlschrank zwei Tage ziehen lassen. Paste abwaschen, Lachs trockentupfen und mit sehr scharfem Messer in feine Streifen schneiden. Mit Gurken- und Schalottenpickles und frischen Kräutern (Estragon, Dill, Kerbel, Peterli) anrichten.

Für eingelegte Gurken 125 g Zucker mit 2 dl starkem Weissweinessig, 1 Sternanis, 6 Nelken, 1 kleinen Stück Ingwer, 1 Lorbeerblatt, 1 Zweig Rosmarin und 1 Knoblauchzehe aufkochen und 30 Min. ziehen lassen. 1 Gurke fächerförmig dünn einschneiden, mit der abgekühlten und abgeseihten Flüssigkeit übergiessen, 1 Std. einziehen lassen. Schalottenpickles ebenso zubereiten, eine Prise Safran beim ersten Aufkochen hinzufügen.

Gebrannter Lachs mit Silberzwiebeln und Lauchasche

Für 4 Personen: 125 g Zucker, 2 Zweige Estragon, 1 Knoblauchzehe, Zesten von 1 Zitrone, 2 dl Weissweinessig aufkochen, abkühlen lassen und ein Lachsfilet ohne Haut (ca. 600–800 g) damit marinieren, kühlstellen. Den Fisch aus dem Sud nehmen und in ca. 2 cm breite Streifen schneiden, kurz (2 Min.) von einer Seite bei 240° C grillieren oder in heisser Bratbutter braten. Das Fleisch sollte innen halbroh, saftig und rosa bleiben. Mit Pommes Rissolées (knusprigen Kartoffelwürfeln), Pickled Onions (Silberzwiebeln), Crème fraîche und Lauchasche bestäubt servieren.

Für Pickled Onions 125 g Zucker mit 2 dl Apfelessig aufkochen, über 200 g geschälte, halbierte Saucenzwiebeln in eine Tupperdose geben, verschliessen und bei Raumtemperatur abkühlen lassen. Für Lauchasche das Weisse von 2 Lauchstangen längs halbieren. Die Schichten einzeln auf Backblech legen, bei 180 o 45 Min. backen, bis sie dunkel goldbraun und trocken sind. Mit 100 g Meersalz zu Puder zerreiben. Nach gleichem Prinzip stellt man Zwiebelasche her. Für das Topping 2 dl Crème fraîche oder Doppelrahm mit 1 gepressten Knoblauchzehe, Saft und Zesten von 1 Zitrone, Salz und Pfeffer verrühren.

Mister Wright mag keinen Fisch: Zu Besuch in Schottlands Lachsrevieren

In den berühmten schottischen Fischgründen gibt es noch «wilden Lachs für alle». Gegessen wird aber auch dort fast ausschliesslich Zuchtlachs. Ein Besuch bei Anglern an der Royal Deeside.Ingrid Schindler, Text und Bilder 2.12.2018, 05:00

Kimchi: Sauerkraut auf Asiatisch

Fermentiertes Gemüse aus Korea liegt im Trend, es taucht immer häufiger bei uns im Lebensmittelhandel und in Restaurants auf.Ingrid Schindler 2.12.2018, 05:00

Quelle: luzernerzeitung.ch

Lesen Sie auch

Rüdlingen SH: Geprägt von Vater Rhein

freie-admin

UN-Experten: Bestrafung für Assange ist „unverhältnismäßig“

freie-admin

Fast 147 Millionen coronavirus-Infektionen weltweit

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.