Kultur

Jubel für «Die Weiden» – Wiener Staatsoper präsentiert Uraufführung

Der vielfach preisgekrönte deutsche Schriftsteller Durs Grünbein schrieb das Libretto dazu. Zuletzt hatte das Wiener Haus, eine der prestigeträchtigsten Opernspielstätten der Welt, im Jahre 2010 eine international beachtete Opern-Uraufführung auf die Bühne gebracht: Aribert Reimanns «Medea».

Die vom Premierenpublikum fast einhellig gefeierte 140-minütige Oper schildert vor dem Hintergrund der Flüchtlingskrise 2015 die Kanufahrt eines verliebten Paares auf einem an die Donau erinnernden «grossen Fluss», die zu einem surrealistischen Horrortrip im Reich der «Karpfenmenschen» wird, eine Metapher für den allgemeinen politischen Rechtsruck. Gefeiert wurden nicht nur der Komponist und sein Textdichter, sondern auch Dirigent Ingo Metzmacher und Regisseurin Andrea Moses sowie das überwiegend mit Hauskräften besetzte Sängerteam.

Quelle: luzernerzeitung.ch

Lesen Sie auch

Eros Ramazzotti: «Kleine Kinder und eine jüngere Frau halten dich fit»

freie-admin

Diskussion über Gott in der Schweizer Verfassung

freie-admin

Chinesische Spielefirmen sollten Gewalt und Sex aus Spielen nehmen

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.