Firma

Swatch erhält Zertifikat für eigene Goldgiesserei

Der Uhrenhersteller Swatch hat ein Zertifikat für die eigene Goldgiesserei erhalten. Mit dem vom internationalen Verband der Gold- und Juwelierwarenbranche erhaltenen Bescheinigung sei die Gruppe nun in der Lage, die gesamte Goldverarbeitungskette intern zu kontrollieren.

Das Zertifikat, genannt Code of Practices (COP), wird vom Responsible Jewellery Council (RJB) vergeben. Der seit 2005 bestehende Branchenverband will laut eigenen Angaben das Vertrauen in die Schmuckbranche fördern. Mit dem COP seien Unternehmen an eine Reihe von Standardprinzipien etwa in den Bereichen Menschenrechte, Umweltschutz und Arbeitsbedingungen gebunden, heisst es.

Die Swatch Group betonte in der Mitteilung vom Montag, dass man mit dem COP-Zertifikat einen neuen Schritt in Richtung Rückverfolgbarkeit gemacht habe. Konkret könne das gesamte Gold der Gruppe nun in einem geschlossenen Kreis verarbeitet werden, der einer strengen firmeninternen Kontrolle unterliege. Dies betreffe die gesamte Prozesskette von der Giesserei bis hin zum fertigen Produkt. Zudem sei damit sichergestellt, dass innerhalb der Swatch Group auch die Goldkäufe selbst nachverfolgbar seien.

Quelle: AWP

Lesen Sie auch

ArcelorMittal soll bei Moody’s Junk machen

freie-admin

Deutscher Flieger Germania ist fast bankrott

freie-admin

Daimler leidet unter Diesel-Skandalkosten

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.