Firma

SHL-Aktionäre bestellen den Verwaltungsrat neu – Machtwechsel erfolgt

Die Aktionäre des Telemedizinanbieters SHL sind an der ausserordentlichen Generalversammlung den Anträgen der Gründerfamilie Alroy gefolgt. Sie haben wie vorgeschlagen die Vertreter der Investoren aus China aus dem Verwaltungsrat gekippt. Die Amtszeit von Präsident Xuewen Wu sei daher mit sofortiger Wirkung nach Abschluss der GV zu Ende, teilte SHL am späten Montagnachmittag mit.

An der GV vom Montag hatte die Alroy-Familie einen neuen Anlauf genommen, um die Macht bei SHL zurückzuerlangen. Ein erster Versuch war vor gut zwei Monaten ausgebremst worden. Denn die Gegenseite um die Investorinnen Cai Mengke und Kun Shen hatte von der Finanzmarktaufsicht Finma ihre zuvor von der Übernahmekommission (UEK) suspendierten Stimmrechte vorerst zurückerhalten.

Am Montag kam es jedoch zum Machtwechsel. Die Aktionäre seien dem Antrag von Nehama und Yoram Alroy Investment betreffend Beendigung des Mandats der VR-Mitglieder Xuewen Wu, Cailong Su, Yi He, Yirong Qian, Yuan-Hsun Lo und Hava Shechter gefolgt. Bis zur nächsten ordentlichen GV zählen neu Elon Shalev, Erez Alroy, Yariv Alroy und Erez Nachtomy zum Gremium.

Weiter wählten die SHL-Aktionäre Dvorah Kimhi als unabhängiges Mitglied für drei Jahren in den Verwaltungsrat. Dagegen sei der Antrag der GZ Asset Management abgelehnt worden, Ziv Carthy als Verwaltungsrat zu wählen, hiess es weiter. Nun werde eine Verwaltungsratssitzung einberufen, um den neuen Präsidenten zu wählen.

Quelle: AWP

Lesen Sie auch

Deutlich geringere Ergebnisse für Volvo-LKW-Bauer

freie-admin

Huawei CEO wird gegen Kaution freigelassen, während die Auslieferung in die USA erwartet wird

freie-admin

Weniger Konkurse im November

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.