Firma

Schwer zu findender Blumenkohl, hohe Preise

Die Zitrussaison ist in Spanien, dem wichtigsten Anbauland der EU und dem weltweit größten Exporteur von Zitrusfrüchten, wieder in vollem Gange. Aber wie bei anderen wichtigen Gemüse- und Obstsorten in Spanien wird auch der Ertrag an Zitrusfrüchten deutlich niedriger sein als in der letzten Saison.

„Die Steinobstsaison verlief nicht so, wie wir es erwartet hatten. Wir hatten wenige und teure Früchte und konnten nur 3-4 Wochen exportieren“, erinnert sich Lourdes Bague von Gys Grup. „Wir haben mit Zitrusfrüchten angefangen. Wir versenden derzeit Clemenules, Oronules und Navelinas aus der valencianischen Gemeinschaft in Netzverpackungen und anderen Formaten in Länder in Europa. Letzte Woche haben wir auch einen Container in die Vereinigten Arabischen Emirate verschifft. In diesem Jahr sind die Preise etwas höher und die Nachfrage ist nicht wie erwartet, sagen alle: von Züchtern über Handelsunternehmen bis hin zu Kunden. Ein Kunde aus der Schweiz erzählte uns, dass sich Obst nicht mehr so gut verkauft wie früher. Es ist die erste Saison, in der wir Zitronen im Sortiment haben. Eine erste Fracht kommt diese Woche in Portugal an.“

Gys Grup ist ein neues Unternehmen, aber seine Gründer haben bereits 20 Jahre Erfahrung in verschiedenen Branchen. Über Gys Frut ist die Gruppe im Obst- und Gemüsesektor und über Gys Servicios im Energie- und Versicherungssektor tätig. „Wir vermarkten auch verschiedene Gemüsesorten der Saison wie Brokkoli, Blumenkohl oder Eisbergsalat. Im Moment ist es schwierig, Produkte zu finden, und die Preise sind auch hoch“, sagt Lourdes. „Für die Blumenkohl-Sechser haben wir letzte Woche 7,50 € und in der Woche zuvor sogar 12 € bezahlt. Ich höre manchmal, dass es an Produkten mangelt, aber im Moment sind die Verkäufe überhaupt nicht das, was wir erwarten. Dieses Jahr wird sich in vielerlei Hinsicht völlig von den Vorjahren unterscheiden.“

„Trotzdem werden wir alles tun, um unseren Kunden das beste Produkt zu liefern. Wir beliefern bereits Kunden in der Schweiz, Portugal, Italien, Rumänien und den Vereinigten Arabischen Emiraten, aber wir möchten diese Liste der europäischen Länder noch weiter ausbauen.“

Lesen Sie auch

Aurubis geht vorsichtig ins neue Geschäftsjahr – Dividende soll steigen

freie-admin

UBS setzt EssilorLuxottica auf Verkaufsliste

freie-admin

Deutsche Bank legt Kaufempfehlung für Galapagos vor

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.