Firma

Unilever plant weitere Preiserhöhungen bei Lebensmitteln

Der Lebensmittelkonzern Unilever will die Preise seiner Produkte im nächsten Jahr und auch 2024 weiter erhöhen. Da die Kosten weiter steigen, erwartet das Unternehmen, die Preise erneut zu erhöhen. Das gab Unilever am Donnerstag bei der Vorlage seiner Quartalszahlen bekannt.

Das Unternehmen, das unter anderem hinter Magnum-Eis, Calvé-Erdnussbutter und Omo-Waschmittel steht, sieht sich mit steigenden Kosten konfrontiert. Dazu gehören höhere Löhne, teurere Energie und steigende Rohstoffpreise. Diese Ausgaben werden in den kommenden Jahren voraussichtlich weiter steigen.

Darüber hinaus will das rein britische Unternehmen seine Margen zuletzt weiter steigern. Dies will der Konzern nicht nur durch Preiserhöhungen, sondern auch durch Kosteneinsparungen erreichen.

Unilever hat bereits Preiserhöhungen von durchschnittlich 12 Prozent umgesetzt. Infolgedessen kauften die Kunden im dritten Quartal 1,6 Prozent weniger Produkte. Dennoch stieg der Umsatz um mehr als 10 Prozent auf 15,8 Milliarden Euro.

Lesen Sie auch

Ex-Nissan-Chef Ghosn klagt gegen Haftverlängerung

freie-admin

500 Kilo Kokain zwischen Kaffeebohnen in Schweizer Nespresso-Fabrik

freie-admin

Der Chemiekonzern Bayer muss zwei Milliarden Dollar an ein krebskrankes Paar zahlen

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.