Ausland

Deutschland geht total auf QR-Code

In Deutschland sind die Coronapas ab morgen obligatorisch, um zur Arbeit zu gehen oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu reisen. Menschen müssen geimpft, geheilt oder kürzlich negativ auf Coronavirus getestet worden sein.

Die Regel gilt bis 19 März 2022. Die Entscheidung ist daher auch für Niederländer wichtig, die in Deutschland mit öffentlichen Verkehrsmitteln reisen. Am Sonntag wurden speziell für die Niederländer strengere Maßnahmen eingeführt, wenn sie zu den östlichen Nachbarn wollen. Da unser Land wieder als Hochrisikogebiet gilt, gibt es eine neue Regel für alle über 12-Jährigen, die länger als 24-Stunden in Deutschland bleiben möchten. Dann müssen Sie ein spezielles Formular ausfüllen. Darüber hinaus müssen Sie über dieselbe Website einen Heilungsnachweis, eine Impfung oder einen negativen Test hochladen.
Coronapas zur Verringerung deutscher Infektionen

Mit der Einführung der sogenannten 3G-Politik für den Arbeitsplatz und den öffentlichen Verkehr will Deutschland nun die Zahl neuer Coronavirus-Infektionen im eigenen Land reduzieren. Es ist eine Erweiterung der aktuellen deutschen Politik. Derzeit sind Tickets bereits erforderlich, um Veranstaltungen und Sportveranstaltungen zu besuchen oder in die Gastronomie zu gehen. In Deutschland wie in den Niederlanden steigt die Zahl der Infektionen seit Wochen auf Rekordwerte. Auch Krankenhäuser stehen zunehmend unter Druck.

Unter anderem in Hamburg gab es am Sonntag eine Demonstration gegen Coronam-Maßnahmen.

Deutsche können mit einem QR-Code oder einer Impfbroschüre nachweisen, dass sie vollständig gegen das Virus geimpft sind. Ein Booster Shot ist dafür nicht notwendig. Menschen, die Corona hatten, müssen mit offiziellen Beweisen nachweisen können, dass sie geheilt wurden.
Jeden Tag ein Coronatest

Deutsche Arbeitnehmer, die nicht geimpft wurden oder diesen Nachweis nicht nachweisen wollen, müssen täglich getestet werden. Der Arbeitgeber muss zwei Tests pro Tag erstatten und die Mitarbeiter können einen kostenlosen wöchentlichen Schnelltest durchführen. Den Rest müssen sie selbst bezahlen, berichtet die Rheinische Post.

Der Arbeitgeber muss nach dem Krönungsticket suchen. Für Personen, die geimpft oder geheilt wurden, ist diese Überprüfung einmalig, und Personen, die getestet werden, müssen täglich überprüft werden, ob sie eine Eintrittskarte haben.

Die Maßnahme wurde eingeführt, um eine Sperrung zu verhindern. Die Bundesregierung will auf diese Weise Schulen und Geschäfte offen halten können. Die Maßnahme wird am 9. Dezember überprüft.

Lesen Sie auch

Mindestens 20 Todesfälle durch Explosion von Kraftstofftankern im Libanon

freie-admin

ASP in Deutschland macht Sprung 60 Kilometer nach Westen

freie-admin

Bundesrat setzt auf Transparenz als Regulierungsbremse

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.