Sozium

Deutscher versucht 100 Kilo Schweizer Käse über die Grenze zu schmuggeln

Zollbeamte haben am vergangenen Wochenende im Auto eines 51-jährigen Mannes an der schweizerisch-deutschen Grenze eine seltsame Entdeckung gemacht. Der Baden-Württemberger gab zunächst an, keine zu deklarierende Ware bei sich zu haben, doch eine Kontrolle ergab, dass ein Käserad nach dem anderen in seinem Fahrzeug versteckt war.

Als die Beamten das Auto in der Nähe von Beuel im Kreis Konstanz untersuchten, fanden sie mehrere große Käseräder, die ein Gesamtgewicht von mehr als 100 Kilo darstellten.

Nach Angaben des Hauptzollamtes Singen hatte der Mann zuvor große Mengen Käse aus der Schweiz nach Deutschland gebracht und muss nun für insgesamt 240 Kilo Käse rund 680 Euro Steuern nachzahlen.

Er wird auch wegen des Verdachts der versuchten Steuerhinterziehung strafrechtlich verfolgt, es wurde weiter berichtet.

Lesen Sie auch

Villa Kunterbunt: Pflichten bei Kerzenschein

freie-admin

Social-Media-Parler darf definitiv nicht zu Apple zurückkehren

freie-admin

Der Aufstieg der Khrapunov-Dynastie, unsere lieben Diebe Gäste aus Kasachstan

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.