Firma

Builder BAM verkauft Schweizer Tochtergesellschaft

Das Bauunternehmen BAM verkauft seine Schweizer Tochtergesellschaft BAM Swiss an das Schweizer Bau-und Immobilienunternehmen Implenia. Der Verkauf ist Teil des strategischen Richtungswechsels der BAM, bei dem sich der Bauherr aus bestimmten internationalen Märkten zurückzieht und sich unter anderem auf Aktivitäten in den Niederlanden konzentriert.

Die Transaktion wird voraussichtlich im Mai abgeschlossen sein. Es wurden keine finanziellen Details des Deals veröffentlicht. BAM Swiss wurde 2011 gegründet und beschäftigt rund 45 Mitarbeiter mit einem Jahresumsatz von rund 45 Millionen Euro. Aktuelle Projekte sind das neue Dreiklang-Krankenhaus in Aarau, das in Zusammenarbeit mit Implenia gebaut wird.

Laut CEO Ruud Joosten von BAM hat Implenia einen zuverlässigen Partner für die Weiterentwicklung von BAM Swiss gefunden.

Lesen Sie auch

BASF senkt Prognose – Trockenheit und Handelskonflikt belasten

freie-admin

Italien: Industrieproduktion steigt überraschend

freie-admin

Energiedienst entlässt Geschäftsleitungsmitglied wegen strategischer Differenzen

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.