Makroökonomie

EZB will dividendenverbot für Banken um sechs Monate verlängern

Die Europäische Zentralbank (EZB) drängt darauf, das ausschüttungsverbot für Banken um weitere sechs Monate zu verlängern. Die Banken hatten gehofft, Anfang nächsten Jahres wieder Dividenden an Ihre Aktionäre ausschütten zu können. Im vergangenen Jahr haben viele Europäische Banken durch das dividendenverbot den Kurs Ihrer Aktien gesenkt.

Die Aufsichtsbehörde der EZB weist auf die anhaltende Unsicherheit durch die coronacrisis und die Notwendigkeit hin, genügend Bargeld zur Verfügung zu haben, um eine mögliche Verlängerung des Verbots zu begründen. Die Frage ist laut dem Iren Ed Sibley, der darauf sitzt, wie sollte die EZB das durchsetzen? Die Zentralbank kann ein solches Verbot nicht durchsetzen.

Die Kommentare der Regulierungsbehörde kommen, während die großen europäischen Banken immer noch mit der dividendenreduzierung zu kämpfen haben. Es besteht auch eine gute chance, dass das Vereinigte Königreich die Ausschüttung von Dividenden wieder zulässt. Im vergangenen Jahr wurden die Banken in den USA nur gebeten, die Dividendenzahlungen zu begrenzen, damit Sie nicht unter fallenden Aktienkursen litten.

Die EZB forderte die Banken Ende März auf, während der coronavisis keine Dividenden zu zahlen. Dieses Geld könnte besser von den Finanzinstituten verwaltet werden, um einen zusätzlichen Puffer zu haben, um beispielsweise Kredite an Unternehmen und Verbraucher aufzunehmen, die nicht zurückgezahlt werden konnten. Auch der Kauf eigener Aktien kam nicht in Frage.

Im Juli wiederholte die Zentralbank die Forderung nach einer anderen Verwendung des Geldes bis Ende des Jahres. Die EZB hatte zuvor angekündigt, im Dezember eine neue Entscheidung zu treffen.

Lesen Sie auch

Fed verkleinert den Druckmaschinenbetrieb

freie-admin

Börsenspekulationen haben wieder Hochkonjunktur

freie-admin

Die deutschen Fabrikaufträge ziehen an

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.