Makroökonomie

Deutsche Exporte ziehen im September weiter an

Deutschland exportierte im September 2,3 Prozent mehr als einen Monat zuvor, meldet das Statistische Bundesamt. Dieser Anstieg ist stärker als der von ökonomen im Allgemeinen erwartete Anstieg von 2%.

Die Exporte der größten Volkswirtschaft Europas steigen seit Juni nach dem starken Rückgang im april und März, der durch den weltweiten Ausbruch des coronavirus verursacht wurde. Die wiederbelebungsrate war jedoch im september niedriger als im August, als die Exporte monatlich um revidierte 2.9% stiegen.

Die deutschen Importe sanken im september gegenüber August um 0,1 Prozent. Die Schrumpfung ist unerwartet. Ökonomen hatten im Schnitt mit einem plus von 1,5 Prozent gerechnet.

Lesen Sie auch

IATA: Gierige südamerikanische Politik bremst das Wachstum der Luftfahrt

freie-admin

Die Geschäftstätigkeit in der Eurozone ging im Dezember weiter zurück

freie-admin

Geringfügiger Anstieg der deutschen Erzeugerpreise

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.