Firma

ArcelorMittal soll bei Moody’s Junk machen

Moody’s hat die Bonität des in Amsterdam notierten Stahlgiganten ArcelorMittal notiert. Die Gruppe hat jetzt einen sogenannten Junk-Status mit stabilen Aussichten.

Laut Moody’s sind die Auswirkungen der Krise beispiellos. Die rasche Ausbreitung des Coronavirus verschlechtert die globalen Wirtschaftsaussichten und hat in vielen Sektoren zu sinkenden Ölpreisen und sinkenden Vermögenspreisen geführt. Alles in allem ist dies für Arcelor negativ.

Der Stahlsektor reagiert noch empfindlicher auf die Nachfrage und die Stimmung der Verbraucher. Moody’s weist auch auf das Engagement von Arcelor in zyklischen Endmärkten wie dem Automobil-, Maschinen- und Bausektor hin, die von der Krise schwer betroffen sind.

Moody’s senkte das Urteil über Arcelor auf Ba1. Der Ausblick ging von negativ auf stabil.

Lesen Sie auch

Paris verspricht weitere Unterstützung von Air France

freie-admin

Google schliesst Online-Netzwerk nach neuer Panne schneller

freie-admin

Chinesische Frage gibt auch Ergebnisse Volkswagen etwas Glanz

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.