Firma

Renewi Abfallverarbeiter macht einen Schritt in Richtung Damrak

Abfallverarbeiter Renewi hat den nächsten Schritt in Richtung Damrak gemacht. Das Unternehmen gab bekannt, dass es zusätzlich zu der bestehenden Börsennotierung in London eine zweite Notierung beantragt hatte. Renewi wird daher voraussichtlich Ende Januar in Amsterdam gelistet.

Das britisch-niederländische Fusionsunternehmen, das zuvor aus dem Zusammenschluss von Shanks und Van Gansewinkel hervorgegangen war, hat zuvor bekannt gegeben, dass es eine Notierung in Amsterdam anstrebt. Darüber hinaus werden keine neuen Aktien ausgegeben. Mit seiner Notierung in Amsterdam möchte Renewi seinen Schwerpunkt auf die Aktivitäten in den Benelux-Ländern legen. Die Zweitnotierung muss auch einen stärkeren Handel mit Unternehmensaktien gewährleisten.

Renewi gab außerdem bekannt, dass es auf dem richtigen Weg ist, seine zuvor festgelegten Jahresziele zu erreichen. Das Geschäftsjahr von Renewi endet am 31. März. Das Unternehmen warnte jedoch davor, in der Folgezeit unter der globalen Konjunkturabkühlung zu leiden. Darüber hinaus belasten die gesunkenen Preise für Altstahl und Papier das Unternehmen. Die Unsicherheiten bezüglich der Vorschriften im niederländischen Bausektor werden sich auch auf die Ergebnisse auswirken.

Lesen Sie auch

WKB klagt gegen früheren Bankchef Papilloud auf Schadenersatz

freie-admin

CEO Michiel Muller: „Picnic wird in Deutschland enorm expandieren“

freie-admin

Ex-Nissan-Chef Ghosn und Konzern in Japan angeklagt

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.