Sozium

Die 500 reichsten der Erde wurden 2019 noch reicher

Die fünfhundert reichsten Einwohner des Planeten verzeichneten 2019 einen Anstieg ihres Gesamtvermögens um 1,07 Billionen (1070 Milliarden) Euro. Nach Angaben des Bloomberg Billionaire Index verfügt diese Gruppe von Superreichen nun über ein Vermögen von rund 5,5 Billionen Euro.

Die Milliardäre machen ihren Verlust im vergangenen Jahr mehr als wett. Damals haben sie durch fallende Aktienkurse rund 400 Milliarden Euro verloren.

Der französische Milliardär Bernard Arnault ist der größte Aufsteiger. Der Gründer und Vorstandsvorsitzende des Luxusgüterunternehmens Louis Vuitton Moët Hennesy erhielt in diesem Jahr 32,6 Milliarden Euro und steht nun auf Platz drei der Liste der reichsten Menschen weltweit. Die Liste wird von Amazon-Chef Jeff Bezos und dem früheren Microsoft-CEO Bill Gates angeführt. 52 von 500 Superreichen mussten in diesem Jahr einen Vermögensverfall hinnehmen.

In den Vereinigten Staaten ist der Anteil der reichsten am Gesamtvermögen des Landes seit 1929 der höchste. In diesem Jahr brach die Weltwirtschaft infolge des Börsencrashs an der New Yorker Börse zusammen. Fortschrittliche Politiker in den USA und anderswo auf der Welt plädieren für radikale Wirtschaftsreformen aufgrund des Ungleichgewichts der Eigentumsverhältnisse, beispielsweise durch höhere Steuern auf Wohlstand.

Lesen Sie auch

UN-Experten: Bestrafung für Assange ist „unverhältnismäßig“

freie-admin

Bundesminister fordert Italien auf, Sea-Watch-Kapitän Rackete freizulassen

freie-admin

Leise rieselt der Schnee

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.