Firma

Tausende Arbeitsplätze gehen beim Autohersteller Daimler verloren

Der deutsche Autohersteller Daimler streicht bis Ende 2022 Tausende von Arbeitsplätzen. Der Konzern will 1,4 Milliarden Euro Personalkosten einsparen. Die Muttergesellschaft von Mercedes-Benz versucht, Geld für den Umstieg auf elektrisches Fahren freizusetzen.

Der Automobilhersteller reduziert unter anderem die Anzahl der Führungspositionen. Diese sollen in den kommenden Jahren unter anderem durch natürliche Verschwendung um 10 Prozent reduziert werden. Das Unternehmen gibt nicht genau bekannt, wie viele Arbeitsplätze verloren gehen. Die bis 2029 geltenden Vereinbarungen zur Arbeitsplatzgarantie in Deutschland für die Geschäftsbereiche Daimler und Mercedez-Benz bleiben unberührt.

Daimler hat in diesem Jahr mehrere Gewinnwarnungen herausgegeben, unter anderem aufgrund der hohen Kosten nach dem Diesel-Skandal. Handelsspannungen und schwierige Marktbedingungen stehen dem Unternehmen ebenfalls im Wege.

Lesen Sie auch

Erster Verlust für den Flughafenbetreiber Frankfurt seit 2001

freie-admin

Saisonale Effekte lassen Arbeitslosenquote leicht ansteigen

freie-admin

Das Schlimmste ist vorbei: UBS Bank

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.