Firma

Schwedische Bank SEB im Zusammenhang mit Geldwäsche

Die schwedische Bank SEB war am Freitag ein markanter Fall an der Börse in Stockholm. Die Anleger waren schockiert über die Verbindung, die Journalisten des Forschungsprogramms Uppdrag Granskning zwischen der Finanzgruppe und der umfangreichen Geldwäscherei in den baltischen Staaten hergestellt hatten.

Die Dankse Bank spielt dabei eine wichtige Rolle. Die dänische Bank soll zweifelhaften Zahlungsströmen in Milliardenhöhe durch eine Niederlassung in Estland Vorschub geleistet haben.

Laut SEB geben die investigativen Journalisten an, Informationen über die SEB betreffende Angelegenheit zu haben. Es heißt, es wisse nicht, um welche Informationen es sich handele. Die Bank versprach jedoch, unverzüglich Maßnahmen zu ergreifen, wenn tatsächlich belastende Informationen aufgedeckt werden.

Das Forschungsprogramm hat bereits früher den Zusammenhang mit der Swedbank und der Affäre aufgezeigt. Die Journalisten fanden verdächtige Transaktionen dieser Bank mit Dutzenden von Unternehmen.

Lesen Sie auch

Temenos ernennt neuen Verkaufschef in Asien

freie-admin

BMW-Werk München rüstet Bänder für neues E-Auto i4 um

freie-admin

Ehemaliger Clariant-Chef Rolf Schweizer verstorben

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.