Firma

Julius Bär wird ihr Top-Management reduzieren

Die Schweizer Privatbank und Vermögensverwalter Julius Bär wird ihr Top-Management reduzieren, um die Organisation zu vereinfachen und die Entscheidungsfindung zu beschleunigen. Es ist die erste größere Intervention des kürzlich ernannten CEO Philipp Rickenbacher im Unternehmen.

Das ‚Executive Leadership Team‘ wird Anfang nächsten Jahres von fünfzehn auf neun Mitglieder reduziert. Die Positionen des Verwaltungsratspräsidenten, des Finanzdirektors und des operativen Direktors bleiben unverändert, der Leiter der Region Schweiz tritt jedoch zurück. Darüber hinaus werden die geografischen Regionen für Dienstleistungen für Kunden von fünf auf drei reduziert.

Rickenbacher übernahm zum 1. September die Nachfolge von Bernhard Hodlers Julius Bär.

Lesen Sie auch

Bühler gründet neues Segment Consumer Foods – Leitung übernimmt Germar Wacker

freie-admin

Romande Energie gibt sich auf 2020 eine neue Struktur

freie-admin

GlaxoSmithKline hat im vergangenen Jahr mehrmals die Gewinnprognose angehoben

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.