Ausland

Trump macht sich keine Sorgen um Raketentests in Nordkorea

US-Präsident Donald Trump ist nicht besorgt über die Raketenstarts, die Nordkorea kürzlich gestartet hat. „Nordkorea hat ein paar kleine Waffen abgefeuert, die einige meiner Leute und andere, aber nicht mich, störten“, twitterte Trump am Sonntagmorgen in Japan und besuchte den japanischen Premierminister Shinzo Abe.

Diese Botschaft scheint der Meinung seines nationalen Sicherheitsberaters John Bolton zu widersprechen. Er sagte Reportern am Samstag, dass die nordkoreanischen Raketentests eine Verletzung der Resolutionen des UN-Sicherheitsrates darstellen. Japan denkt auch so.

Lesen Sie auch

Macron kommt ‚Gelbwesten‘ nach Massenprotesten entgegen

freie-admin

Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus wird verschoben

freie-admin

Müller ist bereit: Dies könnte die russische Untersuchung für Trump bedeuten

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.