Ausland

Kim Jong-un will die Gespräche mit den USA beenden

Der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un überlegt, vorerst denukleare Gespräche mit den USA einzustellen. Die russische staatliche Nachrichtenagentur Tass nimmt dies aus dem Mund von Choe Son-hui, dem stellvertretenden Außenminister Nordkoreas, zur Kenntnis.

Nordkorea wird den Forderungen der Vereinigten Staaten nicht nachgeben oder sich am Verhandlungstisch beteiligen, berichtete Choe während einer Pressekonferenz in Pjöngjang. Kim Jong-un wird in Kürze eine offizielle Stellungnahme zu den Gesprächen mit den USA abgeben, sagte Tass.

Nordkorea überdenkt außerdem seine Entscheidung, die Atomtests und Raketenstarts einzustellen, und will die Tests wieder aufnehmen, bis Washington Zugeständnisse macht. Es ist kein Geheimnis, dass Kim Jong-un will, dass die Sanktionen gegen sein Land aufgehoben werden. „Washington hat eine goldene Gelegenheit verpasst, um den letzten Gipfel zum Erfolg zu führen“, sagte Choe.

Sie nannte die Haltung der USA an der Spitze die Einrichtung eines Gangsters.

„Dennoch sind die persönlichen Beziehungen zwischen den beiden obersten Führern immer noch gut und die Chemie ist auf mysteriöse Weise erstaunlich“, fügte sie hinzu.

Lesen Sie auch

Mukhtar Ablyazov wird sanktioniert, weil er nicht vor Gericht erscheint

freie-admin

Médecins Sans Frontières befürchtet, Ebola in eine Metropole zu stürzen

freie-admin

Nationalrat sagt Nein zu CO2-Abgabe auf Flugtickets

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.