Politik

Anhörung des Vorsitzenden: Trump begangenes Verbrechen

Der Vorsitzende des Ausschusses, der die Anhörung mit dem ehemaligen Anwalt von Trumps, Michael Cohen, geleitet hat, sagt, es scheint, als habe der Präsident ein Verbrechen begangen. Das sagte der demokratische Vorsitzende Elijah Cummings vom Ausschuss des amerikanischen Repräsentantenhauses nach langer Befragung des ehemaligen Anwalts.

„Es sieht so aus, als hätte er es getan, aber ich kann das nicht sagen. Das beruht auf dem, was bereits offenbart wurde. „Cummings wollte nicht sagen, ob er der Meinung war, der Präsident habe Verletzungen begangen, für die er abgewiesen werden kann. „Zuerst muss ich die Abschriften der Anhörung sorgfältig studieren.“

Cohen hatte zuvor gewusst, dass er gegen Trump gegen das Wahlkampffinanzgesetz verstoßen hatte und zu drei Jahren Haft verurteilt wurde. Während der Anhörung nannte Trumps ehemaliger Vertrauter den Präsidenten „einen Rassisten, einen Betrüger und einen Betrüger“.

Lesen Sie auch

Zuständigkeit für Waffenexporte bleibt vorerst unverändert

freie-admin

Dumme Leute sind in Ordnung, dumme Frau ist unverzeihlich

freie-admin

Merkel: „ein ewige Pflicht“ zum Gedenken an Opfer des NS-Regimes

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.