Sozium

Frank Magnitz ist Spitzenkandidat der Bremer AfD

Frank Magnitz führt die AfD in den Wahlkampf zur Bremer Bürgerschaftswahl 2018. Der frisch gewählte Spitzenkandidaten vertritt seine Partei bereits im Bundestag.

Die AfD in Bremen zieht mit ihrem Landeschef Frank Magnitz als Spitzenkandidaten in den Bürgerschaftswahlkampf. Er hoffe auf ein zweistelliges Ergebnis bei der Abstimmung im kommenden Mai, sagte Magnitz. Der 66-Jährige sitzt für die AfD bereits im Bundestag. Das Mandat werde er auch bei einem Einzug in die Bürgerschaft weiter ausüben, sagte Magnitz. Die Partei hatte am Sonntag 13 Kandidaten für die Bremer Landesliste nominiert. Journalisten waren dabei nicht zugelassen.

Unbekannte hatten Magnitz vor zwei Wochen in Bremen angegriffen und schwer verletzt. Von dem Überfall hat er sich nach eigenen Angaben noch nicht ganz erholt. „Es gibt noch einige Einschränkungen, aber ich bin guter Hoffnung, dass sich das in nächster Zeit geben wird.“ Zu seiner Aussage, die Täter hätten ihn mit einem Kantholz geschlagen, sagte er: „Ich hatte massive Wahrnehmungsprobleme in dem Moment. Ich kann es heute nicht mehr sagen. Die Beeinträchtigung zu dem Zeitpunkt war doch etwas größer.“

Lesen Sie auch

Philips liefert die ersten Atemschutzgeräte in die Niederlande

freie-admin

WUR: Große Todesfälle bei europäischen Honigbienen durch Varroamilbe und nicht durch Neonicotinoide

freie-admin

Kleine Nüssli, grosse Dramen

freie-admin

Kommentieren

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.